Bio-Olivenöl extra vergine aus Sizilien, Cooperative Valdibella, 3 Liter

Valdibella Bio - Olivenöl extra vergine, 3Liter

Pressung 2020 - MHD 21.06.2022

Mitgliederpeis: 54,00€/Kanister

Mehr Infos

vegan.png
bio.png
farbfrei.png
glutenfrei.png
hefefrei.png
konservierung.png
laktosefrei.png
vegetarisch.png
zuckerfrei.png
bio-zerti.png
fairer-handel.png
gentechnikfrei.png
handgemacht.png
nicht-bestrahlt.png
Reduziert Reduziert!

60,00 € inkl. MwSt.

Olivenöl Extravergine

Valdibella Bio

 

Produktionsgebiet

Das Valdibella Olivenöl wird aus den Oliven hergestellt, die ihre Anbauer auf den eigenen Anbauflächen, die sich in Camporeale und Montreale befinden, produzieren. Der Olivenbaum wächst sehr gut im mediterranen Klima und passt sich verschiedenen Bodentypen an. In unseren Gütern wird in hügeliger Landschaft angebaut, um die Wasserrückstauung auf verschiedenen Bodentypen zu verhindern, vorwiegend Mittelboden mit gutem Lehmgehalt.

Das Olivenöl extra vergine ist ein Cuvee aus folgenden 3  Olivensorten:


Cerasuola:
Eine antike Sorte, die in unserer Gegend angebaut wird, hat eine sehr lange natürliche Lebensdauer der qualitativen Eigenschaften. Sie hat den höchsten Gehalt an Polyphenole. Dem Geruchsprofil zufolge riecht man die Artichoke, die Tomate und Wildkräuter. Sehr fruchtig im Geschmack mit einer pikanten und bitteren Note. Sehr persistent.

Nocellara del Belice:
Eine antike Sorte, vielleicht die älteste auf unseren Anbauflächen. Das aus dieser Sorte gewonnene intensive Olivenöl ist fruchtig und hat eine hohe Persistenz. Dem charakteristischen Geruchsprofil zufolge riecht man die Artichoke sowie grüne Mandeln. Verfügt über eine bittere und pikante Note mit mittlerer Lebensdauer.

Biancolilla:
Eine jüngere Anbausorte. In unserer hochgelegenen Hügellandschaft erhalten wir optimale Produktions- und Qualitätsergebnisse. Das Olivenöl ist sehr fruchtig und sü? im Geschmack schon nach den ersten Monaten nach der Pressung. Mittlere Dauer der Charakteristiken. Sü?er Geschmack mit einem Geruch von Mandeln und Tomaten, ausgewogen pikant in den ersten Monate, verringert sich aber mit der Zeit.


Anbaumassnahmen

Wir bauen unsere Oliven auf ökologische Weise an. Auf den Olivenanbauflächen folgen wir einem Program, um die biologische Vielfalt zu erhöhen und das Pflügen des Bodens auf ein Minimum zu verringern. Wir häckseln den Rest der Ausästung klein, um diesen in den Boden zu verarbeiten und betreiben Gründüngung mit Leguminosen. Es wird keine Bespritzung mit Insektizid- und Fungizid – Mitteln durchgeführt. Manchmal ist es notwendig, gegen die Blattfallkrankheit des Olivenbaums vorzugehen. In diesem Fall benutzen wir Produkte auf Kupferbasis. Die Mengen überschreiten nie die 2 KG/HA im Jahr. Jedes Jahr wird aufgeästet und dieTriebe werden am Stamm ausgebrochen. Die Ernte erfolgt per Hand vor der Farbänderungsreife die generell zwischen dem 10. und dem 15. Oktober stattfindet und bis zum 15.-20. November andauert.


Ölgewinnungsverfahren und Lagerung

Das Olivenöl wird innerhalb von 24 Stunden bei einer Temperatur unter 27 °C kalt gepresst. Das Ölgewinnungsverfahren findet in einem kontinuierlichen Arbeitszyklus statt. Es wird in Stahlsilos an einem kühlen Ort gelagert. Das Olivenöl wird auf natürliche Weise dekantiert und nicht filtriert. Das auf diese Weise gewonnene Olivenöl hat eine grüne Farbe mit Goldreflexen. Säuregehalt unter 0.3%.

Olivenöl bester Kategorie, das direkt aus Oliven und ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen wird. An einem kühlen, trockenen und lichtgeschützten Ort lagern.

Nährwerte / 100 g

Energie 3378 kJ / 807 kcal
Fett 91 g
    - davon gesättigte Fettsäuren 14 g
Balaststoffe 2,9 g